Ja, auch bei Balkonia muss man hart arbeiten, um an die Spitze zu kommen – und eine Besetzungscouch gibt es bei uns nicht.
2013 war er noch Vorprogramm von Thisell (in Altenberg), ein Jahr später gleichberechtigter Partner von Allysen Callery (im AKA 103), jetzt endlich Headliner!
Nein, Blödsinn: Wenn es einer verdient hat, die Clubs zu füllen und auf großen Blues- und Folkfestivals zu spielen, dann ist es unser Mann aus Boston, Massachusetts, RYAN LEE CROSBY, der bestangezogenste Rock’n Roller neben Nick Cave (ich betone das immer wieder gerne!) und einer der besten Gitarristen und Songwriter, die sich zur Zeit auf dieser Erde tummeln.Stefan Schlensag, als Blind Joe Black (Ph.D.) auf dieser Tour kongenialer Partner (und Driver / Host), hat es im folgenden Pressetext zusammengefasst:Der Multiinstrumentalist Ryan Lee Crosby aus Boston ist einer der kreativsten Musiker im Genre „Roots/Americana“, der zur Zeit live zu erleben ist. Sein versiertes Fingerpicking und der kultivierte Umgang mit der US-amerikanischen Blues Musik der 30er Jahre rückt ihn in die Nähe eines Kelly Joe Phelps oder Ry Cooders. Ob auf der 12-saitigen oder der 6-saitigen Gitarre: Crosbys ganz eigener Umgang mit der Tradition des Mississippi-Delta-Blues entfaltet eine fast schon hypnotische Wirkung und zieht die Zuschauer in eine andere, fremde Welt.

Crosby hat in den letzten 10 Jahren 5 Studioalben und 3 EPs veröffentlicht. Er schrieb Filmmusik und teilte sich in den USA mit diversen Größen des Blues die Bühne.

Ryan Lee Crosby ist nun das dritte Mal in Deutschland unterwegs und hat diesmal als Weggefährten „Blind Joe Black (Ph.D.)“ im Gepäck, der auf der Deutschland Tour den Abend mit einem Set aus Blues und „lonesome“ Mountain Music eröffnen wird.

Dem gilt es hinzuzufügen, dass wir selbiges Anfang der Woche in Dortmund mit großer Begeisterung erleben durften. Und ihr auch am Samstag, den 17. Oktober, ab 20 Uhr im AKA 103. Vorverkauf hier.

Bleibt noch zu bedauern, dass unsere Lieblings-Schweden es auf ihren aktuellen Touren nicht nach Oberhausen schaffen, uns aber recht nahe kommen:

Björn Kleinhenz & Band gastieren am Donnerstag, 29. Oktober, in Köln im Stereo Wonderland (komplette Tourdaten hier), im Gepäck sein grandioses neues Album Ursa Minor.

Thisell spielt am 7. November in der Aachener Raststätte, im Gepäck seine aktuelle Rake – EP.

Und am 11. Dezember begrüßen wir The Great Park im AKA 103.

Advertisements