131029_vp_ruhrort_a5

Am kommenden Samstag – also genau eine Woche vor dem ihrwisstschon – spielen Volvo Penta, Ghost Valley Choir und Hollow Waves in Duisburg auf. Wir weisen gerne darauf hin, sind doch mit Volvo Penta und Ghost Valley Choir zwei Bands vom kommenden Centerland-Soundtrack dabei:
„Wenn man in einer ehemaligen Kirche spielt, sollte man nicht vor den ganz großen Fragen zurückschrecken.
Leben ist Leiden. Ghost Valley Chor sind darüber traurig, Hollow Waves sind wütend, und Volvopenta fragen sich, ob man das überhaupt so sagen kann. So unterschiedlich wie die Antworten auf diese elementare Frage, fällt auch die Musik der jeweiligen Bands aus. „
Ghost Valley Choir (Köln)
»Musik wie grobkörnige Schwarz-Weiss Filme.«
www.ghostvalleychoir.de
Volvopenta (Mülheim an der Ruhr)
»Zwischen Drone und Song – zwischen Melodie und Noise.«
www.bandpage.com/volvopenta
Hollow Waves (München)
»Krach, Katharsis… und auch ein bisschen kommod.«
www.hollowwaves.bandcamp.com/
Samstag 30.11. 2013, 20 Uhr, 8 Euro, im  Gemeindehaus Ruhrort, Dr.-Hammacher-Straße 6, 47119 Duisburg
***

centerland_flyer2013_webBZum Centerland-Wochenende ist schon alles gesagt, was zu sagen war – und was noch nicht gesagt wurde, bleibt auch noch geheim!

Ich hätte ja schon gerne einige musikalische Eindrücke weitergereicht, aber Mario war dagegen!

Trotzdem hier noch mal das Programm des Wochenendes (durch Klick wird’s lesbar!)  Und der Hinweis, dass es zum Konzertabend am Samstag im Kino Altenberg einen Vorverkauf gibt.

***

th-pete-aachen-1Für alle, die den wundervollen Abend mit Thisell und Ryan Lee Crosby in Altenberg verpasst haben (und auch für diejenigen, die sich noch erinnern möchten) hier einige Impressionen von der Tour.

***

Björn Kleinhenz ist vergangene Woche vom großen Halmstad ins ländliche Tanum gezogen und verabschiedet sich von seinem Hinterhof-Häuschen mit einem Video:

***

Und getreu den Fehlfarben („Keine Atempause, Geschichte wird gemacht!“) noch zwei Blicke in die Zukunft, die noch nicht 100% feststehen, aber sei’s drum:

Wir hoffen, im März den wunderbaren Ryan Lee Crosby im Oberhausener AKA 103 begrüßen zu dürfen, …

… und im Juni die reizende Leah Abramson aus Kanada:

Advertisements