ALLYSEN CALLERY

Samstag, 6. Oktober, 18 Uhr
Houseshow in Oberhausen
„Genosse Vinyl“ HQ

Selten hatte ich das Gefühl, dass ich das Werk einer Musikerin so wenig kannte, der Sound  mir aber so vertraut vorkam. Die Amerikanerin ALLYSEN CALLERY hat erst  zwei Longplayer auf dem Markt und ist schon viele Jahre mit Ihrer Musik unterwegs. Wer Americana erwartet oder einen auf Country fußenden Sound, wird hier nicht fündig. Sandy Denny oder spinnerte Anflüge  einer Incredible String Band gucken da wie Trolle hinter jedem Baum hervor, ach, würde ich Sie gerne „Witches Hat“ covern hören.

Foto: Tobias Goulet

Allysen Callery lebt mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter in dem kleinen Hafenstädtchen Bristol in Rhode Island.

Die Providence Phoenix kürte sie zum „Best Acoustic/Singer-Songwriter Act 2012„, und in Marissa Nadler hat sie eine prominente Bewunderin: Die 2011er EP „Winter Island is a record that could proudly sit tall next to Sibylle Baier’s Colour Green and Leonard Cohen’s Songs From A Room. It’s impossibly delicate, gorgeously written, and emanates a timeless quality. Callery’s nylon string guitar playing is beautiful, and her voice is indelibly in service of telling each song’s particular story. It’s refreshing to hear such an unpretentious vocal delivery and such carefully honed lyrics.”
(Marissa Nadler for We Listen For You)

Advertisements